Neubau Georg-Raloff-Ring im vollem Gange

Die Bauarbeiten im Georg-Raloff-Ring, an der Sporthalle zur Schule Appelhoff sind im vollen Gange. Die Tiefgarage ist schon ausgebuddelt. bald werden die Bauarbeiten beginnen.
 
Was sagt ihr dazu?
0 Kommentare

Kreisverkehr: Kreuzung Rümkerstraße/Steilshooper Straße/Schmachthäger Straße abgelehnt

An der Kreuzung Rümkerstraße/Steilshooper Straße/Schmachthäger Straße wurde seitens des Bezirkes Hamburg-Nord eine Kreisverkehrslösung favorisiert. Mit Verweis auf eine ungünstige Linienführung der Buslinie 277, der höheren Kosten im Vergleich zur Variante mit einer Lichtsignalanlage und der unauffälligen Unfalllage, wurde im Jahr 2015 eine Finanzierung dieser Variante durch die zuständige Behörde nicht übernommen.

Was meinen Sie dieser Ablehnung?

0 Kommentare

STRASSENSANIERUNGEN im Quartier Appelhoff 2018

Fabriciusstraße wird saniert!

Auch im Jahr 2018 wird im Quartier Appelhoff wieder gebaut.

Die Fabriciusstraße von Bramfelder Chaussee bis Richeystraße

wird saniert. Die Maßnahme soll 140.000,00 € kosten.

 

 

 

Wir wollen hoffen, dass die Maßnahme nicht so lange dauert wie die Baumaßnahmen in der Steilshooper Straße.

Was meinen Sie zu der Maßnahme?

(Autor Sandro Kappe)

0 Kommentare

Straßenbaumersatzpflanzungen 2018 - in Bramfeld und Steilshoop

Anbei die aktualisierten Listen der notwendigen Baumfällarbeiten für die Straßenbäume und Parkanlagen im Winter 2017/2018 zur Kenntnis.

 

Im Quartier sind das u.a. Bäume in der Owiesenstraße 18, Art: Oxelbeere, Schwedische Mehlbeere und in der Steilshooper Allee. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sicherheit der Baustelle Georg-Raloff-Ring noch gegeben?

Die Bauarbeiten im Georg-Raloff-Ring führen zu erheblichen Einschränkungen insbesondere für die Sicherheit der Kinder, welche die Grundschule aufsuchen. Was sagt ihr dazu?

Ein Anwohner hat sich direkt an die Bauaufsicht gewandt. Sollte vom Unternehmen keine Erklärung bis kommenden Mittwoch, den 07.02.2018, vorliegen, will der Bewohner wegen der Dringlichkeit der Angelegenheit einen Antrag auf Erlass
einer einstweiligen Verfügung stellen mit dem Ziel eines sofortigen Baustopps. Sicherheit first! Was haltet ihr davon?

Das Schreiben des Anwohners finden Sie unter "mehr lesen".

mehr lesen 0 Kommentare

Großer Erfolg! Bau- und Sicherheitsvorschriften im EKZ werden überprüft!

Auf meinem Antrag hin wurde am Donnerstag im Regionalausschuss einstimmig beschlossen, dass das Bezirksamt Wandsbek gebeten wird zu prüfen, ob das EKZ Steilshoop und die Wohnungen über dem EKZ noch den Bau- sowie Sicherheitsvorschriften entsprechen. Das Ergebnis der Prüfung ist dem Regionalausschuss im nicht-öffentlichen Teil mitzuteilen.

 

Insbesondere will ich die Ergebnisse der Prüfungen sehen.

Es bleibt dabei die CDU erhöht den Druck auf den Eigentümer, damit sich endlich was bewegt. So kann es nicht weiter gehen! Die Wände weisen Löcher auf, es regnet durch und die ganzen Geschäfte sind leer.

mehr lesen 0 Kommentare

Kita Georg-Raloff Ring sucht Mitarbeiter

Die Kita Georg-Raloff-Ring sucht ein Mitglied für sein Team. Wer lieber vor Ort arbeiten möchte und die entsprechende Ausbildung aufweist, sollte sich melden.

0 Kommentare

Buslinie 277 wird durch MetroBus-Linie 17 ersetzt

Dem Abendblatt konnte man entnehmen, dass die Buslinie 277 eingestellt werden soll. Diese Nachricht hat uns verunsichert. Daher haben wir beim HVV nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

"Die neue MetroBus-Linie 17 ersetzt im Abschnitt U Berne – US Barmbek die heutige StadtBus-Linie 277 vollständig auf identischem Linienweg. Sie ist damit die Umsetzung der bereits in Aussicht gestellten Umstellung auf Gelenkbusbetrieb. Das Fahrtenangebot ist weitgehend identisch zum heutigen Angebot der Linie 277 vorgesehen. Über weite Teile des Tages erhöht sich dadurch die Platzkapazität auf diesem Abschnitt um 33%. Die Busse fahren dann ab US Barmbek weiter über die Jarrestraße (wie z.B. Linie 173) und übernehmen ab der Semperstraße einen Teilbetrieb der heutigen MetroBus-Linie 6 bis zur U Feldstraße."

0 Kommentare

Neu- und Umgestaltung des Spielplatzes Olewischtwiet in Bramfeld - Beginn der Bauarbeiten Anfang Februar

Das Bezirksamt teilt mit:

Sofern die Witterung es zulässt, beginnen Anfang Februar die Bauarbeiten zur Neu- und Umgestaltung des Kinderspielplatzes Olewischtwiet in Hamburg-Bramfeld. Insgesamt sind für die Bauzeit zirka acht bis zehn Wochen veranschlagt. Während dieser Zeit wird der Kinderspielplatz gesperrt. Zudem kann es im Bereich des Olewischtwiets temporär zu Behinderungen aufgrund von Anliefer- und Bauverkehr kommen. Das Bezirksamt Wandsbek bittet hierfür um Verständnis.

mehr lesen 0 Kommentare

Lego-Tage für Kinder

Ich bau eine Stadt für dich ...“

singt Cassandra Steen, wir bauen sie tatsächlich! Aus über 80.000 LEGO®-Bausteinen vom 15.-18 März 2018.

 

Und damit am Ende 50, 60 und mehr Gebäude stehen, brauchen wir dich!

Wenn du zwischen 5 und 15 Jahre alt bist, laden wir dich herzlich ein, am letzten Ferien-Wochenende eine Stadt auf über 6qm2 zu bauen.

 

Wir starten mit Reihenhäusern, bauen weiter, z.B. Strandhotel, Hochhäusern, Schule, Einkaufsmarkt, Bahnhof, Flughafen, Hafen, Zoo, Eisenbahn, uvm. Später kommen Autos, LKW`s, Boote, Flugzeuge noch dazu. Außerdem erwecken wir mit Hunderten von Lego-Figuren die Stadt zum Leben und gestalten sie aus.

 

Weitere Informationen finden Sie unter "mehr lesen". 

mehr lesen 0 Kommentare

U5: Probebohrungen starten Anfang Januar

Nicht wundern: Anfang Januar werden im nächsten Schritt zwischen Bramfeld und Steilshoop sowie zwischen der Sengelmannstraße und der City Nord erneut Probebohrungen durchgeführt.

Gebohrt wird voraussichtlich bis Ende April - tagsüber und überwiegend auf öffentlichen Flächen. Die Bohrungen liefern wichtige Erkenntnisse für die weitere Planung der Haltestellen und der Strecke.

Neben dem Linienwettbewerb für die Gestaltung der Haltestellen sind auch die erneuten Probebohrungen ein wichtiger Schritt der Planungen für die neue U-Bahn-Linie 5.

Was haltet ihr von der U5?

1 Kommentare

Vandalismus im Quartier Appelhoff, Spielplatz: Schild schon wieder beschädigt!

Das Schild für den Spielplatz wurde im letzten Frühjahr gerade neu angebracht. Wurde aber im Herbst wieder zerstört. Das ist nicht hinnehmbar. Daher haben wir uns an das Bezirksamt mit der Bitte ein neues zu bestellen gewandt.

Das Bezirksamt teilt uns mit, dass bei der nächsten Bestellung ein neues Schild bestellt wird.

Wir kämpfen für ein ordentliches Quartier. Wir lassen Beschädigungen und Verschmutzungen nicht zu!!!

(Autor für den Beirat: Sandro Kappe)

0 Kommentare

Baumschnitt Steilshooper Allee 16

 

Bewohner haben sich mit der Frage, wann und ob ein Baumschnitt in der Steilshooper Allee 16 vorgesehen ist an den Beirat gewandt.

Die Verwaltung teilt folgendes mit:

Den letzten Rückschnitt hat das Bezirksamt vor 3- 4 Jahren, für/ wegen der Feuerwehrzufahrt gemacht.

Das Bezirksamt wird in den nächsten Tagen den Überhang prüfen und es gegebenenfalls in die Baumpflege-/ Totholzlisten eintragen.

Einen Rückschnitt kann frühestens im Herbst diesen Jahres umgesetzt werden.

0 Kommentare

Seebek: Sturmschäden sind immer noch nicht beseitigt!

Der Beirat hat die Verwaltung mit der Bitte sich der Sache anzunehmen angeschrieben. Es kann ja nicht sein, dass die vom Oktober entstandenen Schäden immer noch nicht behoben sind. Die Verwaltung hat uns folgendes mitgeteilt:

"Wegen der matschigen Rasenfläche haben wir die Stämme noch nicht abgeräumt. Wir hoffen noch auf etwas Frost, ansonsten werden wir spätesten Anfang März die Stämme abtransportieren."

 Wir bleiben weiter dran. Das ist ja kein Zustand.

mehr lesen 0 Kommentare

Was ist die Evang. Stadtmission Bramfeld?

Viele von Ihnen sind sicherlich schon mal an der Stadtmission Bramfeld in der Steilshooper Allee vorbeigegangen. Aber was verbirgt sich hinter der Stadtmission? An der Wand steht der Spruch „Ankommen. Bleiben wollen.“. Viele meinen eine Sekte?

Weitgefehlt, die evangelische Stadtmission arbeitet innerhalb der evangelischen Kirche und trägt sich ohne Kirchensteuer. Andrea Reuter die Frau vom Pastor, ist sozialpädagogische Assistentin bei der Kita Gerorg-Raloff-Ring und ist seit Jahren engagiert im Stadtteilbeirat Appelhoff. Ihr Mann, Pastor Ulrich Reuter, unterstützt den Beirat seit Jahren aktiv. Beispielsweise bietet er jede Woche Fußball für Kinder im Appelhoffweiher an oder unterstützt das Stadtteilfest eifrig.

Immer wieder stellen Anwohner die Frage, was verbirgt sich hinter der Ev. Stadtmission Bramfeld. Diese Fragen richten wir an den Pastor Ulrich Reuter.

mehr lesen 0 Kommentare