Geflügelpest: Hunde und Katzen dürfen nicht frei laufen

Ohne großes Aufsehen in der Presse kam es zu weiteren Vorfällen mit Verdachtsfällen der Geflügelpest.

Die Vorfälle lagen zwar nicht in Bramfeld und Steilshoop, jedoch durch das großräumige Restriktionsgebiet ist auch das Gebiet Steilshoop/Bramfeld hiervon betroffen.

Es gilt nämlich, dass Hunde und Katzen nicht frei umherlaufen dürfen.

 

Zitat:

„Innerhalb dieser Gebiete gelten besondere Schutzmaßnahmen für Geflügelhaltungen, um die Ausbreitung des Virus zu vermeiden. Für Hunde- und Katzenhalter bedeutet dies, dass ihre Tiere innerhalb der Sperr- und Beobachtungsgebiete nicht frei umherlaufen dürfen.“

 

Die Dauer der Maßnahmen sind auf der Internetseite:

 

http://www.hamburg.de/tierschutz-tiergesundheit/4405926/gefluegelpest/

nachzulesen.

Dort ist auch eine Karte eingestellt, auf der genau die betreffenden Gebiete farblich erfasst sind.

 

Voraussichtliche Dauer der Maßnahme, vorausgesetzt, es kommt kein neuer Verdachtsfall hinzu, bis 26.03.2017.

 

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0