Das besondere Konzert in der Martin Luther King - Kirche! Samstag, d. 23. September 19.00 Uhr

salam

 

Ufermann Formation & Hayat Chaoui

 

- Jazz und Poesie zwischen den Kulturen -

 

 

Zeitgenössischer Jazz trifft auf jahrhundertealte Traditionen, Lyrik auf Leben, der Orient auf den Okzident. Spirituelle Motive und Lieder aus dem islamischen, jüdischen und christlichen Kulturkreis verbinden sich jeweils mit Elementen aus der vermeintlich fremden Tradition. Ein Projekt, das Religionen und Kulturen, Erinnerung und Erwartung verbindet und nach dem Gemeinsamen sucht.

 

Die künstlerische Begegnung der deutschen Jazzformation ufermann mit der klassisch ausgebildeten marokkanischen Sängerin Hayat Chaoui entfaltet eine ganz eigene Atmosphäre. Das Spiel mit unterschiedlichen Stilen und musikalischen Einflüssen ist Programm. Das „Dazwischen“ eine Philosophie.

Formation-Ufermann

 

Der Austausch zwischen den Kulturen, die Begegnung von Menschen und das Spiel mit verschiedenen Kunstformen prägen die Arbeit von ufermann seit über zwei Jahrzehnten. Die Musik ist eine einmalige Melange aus eigenen lyrischen Kompositionen von Erhard Ufermann, Jazz, Chansons und alten spirituellen Liedern aus drei Religionen. Die Formation kann auf Auftritte im europäischen Ausland und in Südamerika, in Radio- und TV-Produktionen sowie auf internationale Festivals zurück blicken. Bereits Ende der 90er Jahre wurde die künstlerische Arbeit der Band mit einer Einladung zum renommierten Jazzfestival von Montreux international gewürdigt. Die Band arbeitete mit Künstlerinnen und Künstlern aus vielen Ländern und veröffentlichte bisher 9 CDs.

 

 

Hayat Chaoui, Marokko

 

Hayat Chaoui studierte zuerst Französisch und Englisch an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Im Anschluss folgten Diplome in Gesangspädagogik und die künstlerische Ausbildung an der Hochschule für Musik Köln, Standort Wuppertal bei Prof. Barbara Schlick. Hayat Chaoui lehrt heute als Dozentin für Gesang und Stimmbildung u.a. an der Musikhochschule Köln. Sie konzertiert als Solistin und mit renommierten Ensembles in Deutschland sowie in europäischen Nachbarländern. Die Stipendiatin des Richard Wagner Verbands ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe. In 2012 wurde die vielseitige Sängerin als Gastdozentin nach Venezuela in das Projekt „El Sistema“ eingeladen. Der marokkanische König ehrte sie 2013 für ihre künstlerischen Verdienste mit einer Einladung an den königlichen Hof.

 

 

B E S E T Z U N G

 

Hayat Chaoui   voc

erhard ufermann   p, voc,  kompositionen u. konzeption

dieter nett   sax, cl, voc,  arrangements

martin zobel   tr, flh

harald eller   b, git, daxophon

jörg dausend   dr

thomas lensing   perc, voc

 

Eintritt:

15,- € Abendkasse

 

12,- € Vorverkauf im Kirchenbüro