Hallenbad Bramfeld: Bushaltestelle mutwillig zerstört

In der Nacht vom 19. auf den 20.10.2019 wurde die Bushaltestelle vor dem Hallenbad Bramfeld mutwillig zerstört.

Erschreckend. Wer macht sowas? Unglaublich.

(Autor: Sandro Kappe)

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rolf (Sonntag, 20 Oktober 2019 23:28)

    Ich kann genau sagen, wer recht häufig für einen solchen Vandalismus verantwortlich ist
    Meist Jugendliche oder "Männer" (mit Entwicklungsstörung) bis 30 Jahre, selten älter, die diese komische Sprache wie "Digger" und "deine Mudda" von sich geben. Die sitzen auch Abends am Appelhoffweiher und am nächsten Morgen sieht man deren Hinterlassenschaften neben den Mülleimern liegen.
    Und wenn die da nicht sitzen, oder Telefonzellen und Bushaltestellen demolieren, dann wird alles, was denen vor die Spraydose kommt, angesprüht. Die Bänke am Appelhoffweiher waren ja auch schon mal dran gewesen.
    Jetzt Keine Garantie, dass dieses Klientel es wirklich gewesen ist, aber die fallen mir als erstes bei sowas ein.

Kontakt:


Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne unter:

Schule Appelhoff, Stadtteilbeirat Appelhoff |  Appelhoff 2 | 22309 Hamburg

E-Mail: Stadtteilbeirat-appelhoff@web.de