Kontaktschilder für die Spielplätze – Bürger sollen nunmehr Schäden zeitnah melden können - Wie finden Sie das?

Das Bezirksamt teilt folgendes mit:

Die Spielplätze des Bezirksamtes sind seit jeher mit Schildern ausgestattet, jedoch ohne Kontaktdaten. Diese bewährten großformatigen Schilder werden nun ergänzt um Kontaktdaten (E-Mail-Adresse der Grünaufsicht), so dass eine direkte Kontaktaufnahme gewährleistet ist (z.B. Spielplatz Im Wiesengrund). Die bestehenden Schilder werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen bei Neuanlage von Spielplätzen oder Erneuerung abgängiger Schilder durch das neue Format ersetzt.

Autor: Sandro Kappe

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karin (Mittwoch, 29 Januar 2020 19:01)

    Ich finde das super ...

  • #2

    Rolf (Freitag, 07 Februar 2020 08:47)

    Ich wollte gerade vorschlagen, dass man so langsam mal Schilder IM Wasser des Appelhoffweiher aufstellen sollte, dass das Füttern der Wildvögel verboten ist.
    Also so richtig mit Buchstaben, wo drauf steht, dass das Füttern der Wild und Wasservögel verboten ist und mit einer Geldbuße bestraft wird.
    Und IM Wasser, damit die Schilder nicht wieder von den selben Leuten demoliert werden, die auch die Bänke mit ihren Graffitis vollsprayen.
    Das bringt aber wie bekannt ist, absolut nichts. Die Schilder werden eh ignoriert, das Füttern geht weiter und keiner vom Ordnungsamt wird dort regelmäßig kontrollieren.
    Und selbst wenn der das kontrollieren würde, müsste der damit rechnen, von den Leuten, die die Vögel füttern, beschimpft, bepöbelt, beleidigt oder sogar geschlagen zu werden.
    Kennt man ja alles mittlerweile,

Kontakt:


Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne unter:

Schule Appelhoff, Stadtteilbeirat Appelhoff |  Appelhoff 2 | 22309 Hamburg

E-Mail: Stadtteilbeirat-appelhoff@web.de