Tafelvandalismus Appelhoffweiher

In der vergangenen Woche ist am Appelhoffweiher u. a. unsere Streuobsttafel beschmiert worden. Der Stadtteilpolizist Herr Sievers hat hierzu von Amts wegen eine Anzeige wg. Sachbeschädigung erstattet und uns informiert. Da der Vorgang bereits registriert ist, haben wir darauf verzichtet, unsererseits Strafantrag zu stellen. Sollten Sie Zeuge des Vorgangs sein, bitten wir um eine Meldung.

Stadtteilgruppe BOB

Internet: https://hamburg.nabu.de/wir-ueber-uns/stadtteilgruppen/bramfeld-ohlsdorf-barmbek/index.html

Facebook: https://www.facebook.com/nabuhamburg.gruppeBOB/

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Rolf (Montag, 18 Mai 2020 16:42)

    Anzeige braucht man auch nicht stellen, läuft eh voll in Leere, selbst wenn der Schmierer gepackt wird.
    Irgendeiner von den üblichen "Ey Alter, Digga, Alter, Du Opfer, Alter Digga Alter" jugendlichen Freaks, die immer so reden.
    Der kennt gar nichts anderes als Sprühen, der sprüht mit seinen Kumpels alles an, was denen vor die Dosen kommen.
    Gibt dann, wenn die erwischt werden mal wieder die langweiligen Sozialstunden, oder Geldstrafe die eh nicht bezahlt wird. Eltern haben es bei denen schon lange aufgegeben und wenn das Hirn mal wieder nach Sprühen schreit, dann wird wieder alles angesprüht, was die Dose hergibt.
    ´Psycho-Kranke, die sich weder helfen lassen wollen und denen man auch nicht helfen kann.
    Bringt alles nichts, so lange die Politik nicht langsam die Gesetze richtig verschärft

Kontakt:


Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann melden Sie sich gerne unter:

Schule Appelhoff, Stadtteilbeirat Appelhoff |  Appelhoff 2 | 22309 Hamburg

E-Mail: Stadtteilbeirat-appelhoff@web.de